Sicherheit im Internet 1 – the big picture

Kürzlich sind die Kurstexte zu Sicherheit im Internet 1 ins Haus geflattert.

Durch wordle gejagt, sieht das dann so aus:

Wordle-Darstellung von Sicherheit im Internet 1

Advertisements

Informationsflut – was soll ich mit den Infos?

Da ist es wieder angekommen: das Päckchen mit den Prüfungsinformationen 2. Das bekommen Studierende der Fakultät Mathematik und Informatik der FernUni Hagen einmal pro Semester.

Es enthält Informationen zu den Formalia der Prüfungen und noch einmal eine kurze Übersicht, welche Leistungen man denn als Studierender des Faches XY so erbringen muss.

Eigentlich eine schöne Sache, abgesehen davon, dass ich von den etwas über 100 Seiten gerade einmal 20 brauche – mit viel Wohlwollen.

Schleierhaft ist mir, weshalb ich dann – als Informatik-Student – das aktuelle Seminar-Info für Mathematik bekomme. In diesem zugegebenermaßen dünnen Heftchen stehen lauter Seminare drin, die Mathematik-Studenten belegen können. Zwar muss ich als Student im Bachelor-Studiengang Informatik ein Seminar absolvieren, doch Informationen dazu finden sich dann nur online.

Und so sitze ich daheim mit einem Stapel bunter Blättchen und wundere mich…

Wieso mach ich das eigentlich… – II

Nach einem Studientag für den Bachelor Informatik, hatte ich mir diese Frage schon mal gestellt.

Damals hatte ich mich mit Kommilitonen unterhalten und festgestellt: den meisten geht es insbesondere auch um einen besseren/anderen/schöneren Job, für den sie ein Informatikstudium brauchen.

 

Bei der Präsenzveranstaltung für Bildungswissenschaft sah das ganz anders aus: dort stand Lebenslanges Lernen im Vordergrund. Sich einfach mal weiterbilden. Schon mit dem Ziel eines Abschlusses, den hätte man gerne, als Sahnehäubchen. Aber man ist bereits in dem Job, den man immer haben wollte.

 

Interessant.

Gut, es ist eine kleine Stichprobenmenge. Zu klein, um aussagekräftig zu sein. Auch zu klein, um da irgendwelche Schlüsse zu ziehen. Aber interessant allemal. Ich werde das mal weiter beobachten.

Mensa-Essen an der FernUni

Bei Mensa und FernUni dachte ich ersteinmal an eine gepflegte 5-Minuten-Terrine. Denn wo liegen die meisten Hörsäle ebendieser Universität? Eben. In privaten Haushalten…

Doch tatsächlich hat die FernUni eine Mensa.

Während des Seminars zu Bildungswissenschaft habe ich – zum ersten Mal seit Jaaaaahren – einmal wieder Mensaessen genießen dürfen.

Fazit: Auch da kann die FernUni mit anderen Unis mithalten: das Essen ist *ähm* Mensa eben. *schüttel*

Aber schön aussehen tut sie. Schade nur, dass auch bei dem schönen Wetter die Außenstühle noch an die Außentische gekettet blieben…