Java Grundkenntnisse für Kurs 1618

Kurs 1618 belegt, keine oder wenig Ahnung von Java?

Das Skript scheint ein Buch mit sieben Siegeln?

Für Azubis im Bereich Mathematisch technischer Softwareentwickler  in Aachen gibt es ein leicht verständliches Skript auf folgender Seite: https://doc.itc.rwth-aachen.de/display/MATSE/Programmieren+mit+Java

Ja, die Reihenfolge ist eine andere als die bei 1618 und es enthält auch nicht alle in 1618 eingeführten Feinheiten. Wenn man mit dem Kurstext aber seine Schwierigkeiten hat, darf man sich meiner Meinung nach ruhig woanders umsehen.

Wer möchte, findet unter dem Punkt „Zusatzmaterial aus Jülich“ auch ein paar Aufgaben.

Ich jedenfalls finde es eine gute Ergänzung/Grundlage für die Einführung in die objekt-orientierte Programmierung.

Neuerungen im integrierten Nebenfach für BSC Informatik

Das ich DAS noch erleben darf:

Bisher war das integrierte Nebenfach für die Infonauten ja mein persönliches Jammertal:

1 Pflichtklausur „Management von Softwareprojekten“

und 2 Klausuren freier Wahl aus

  • IV-Strategien (was hab ich das als übel empfunden)
  • Grundlagen des Marketing (über die Klausuren hab ich bisher nichts Gutes gehört)
  • Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften (BWL+VWL)
  • Grundlagen des BGB (Zzzzzzzz)

Aus diesem Bereich MUSS nur noch eine Klausur geschrieben werden, die zweite DARF man auch in einem der folgenden Mathefächer schreiben:

  • Lineare Algebra
  • Analysis
  • Einführung in die Stochastik

Das mag für viele klingen, als hätte man neben Pest jetzt auch noch Cholera zur Auswahl, mich jedoch freut es, liegt mir Mathe doch bedeutend besser als BWL oder Jura.

Quelle: http://www.fernuni-hagen.de/imperia/md/content/fakultaetfuermathematikundinformatik/studiengaenge/bachelorinformatik/ueberblick.pdf

Strategien für IV-Strategien

Nachdem ich ja nun auch zu den Glücklichen gehöre, die IV-Strategien bestanden haben, hier ein paar Tipps, wie es bei mir geklappt hat.

Achtung: In diesem Semester hat die Kursbetreuung gewechselt, es kann also sein, dass man mit diesen Strategien nicht mehr weit kommt. Verwendung nur auf eigene Gefahr.

  • Das Skript kann man getrost dem Recycling-Dienstleister übergeben, ich habe es nicht gebraucht. Gelesen habe ich nur 1,5 KE – wir sprechen hier nur von gelesen, nicht von verstanden!
  • Wirklich benötigt werden:
    • Die Einsendeaufgaben inkl. Musterlösungen (sind jedes Jahr diesselben)
    • Die Musterklausuren (wenn Ihr da so viele habt, dass die Kurseinheiten 2-8 abgedeckt sind, habt Ihr genug)
    • Optional der Kurstext als pdf (für die Grafiken)
  • Vorgehen, nachdem die Kursbetreuung die Stoffeinschränkung herausgegeben hat:
    • Stellt Euch für jede benötigte Kurseinheit die Aufgaben zusammen (= Einsendeaufgaben + die zur KE gehörenden Musteraufgaben)
    • Lernt den ganzen Kram auswendig (Texte und Bilder)
  • Wichtig: benutzt diese ganzen abgedrehten Begriffe („Informationsintensitätsportfolio“), selbst wenn Ihr verstanden haben solltet, was das ist und wofür das benutzt wird: wenn der Begriff nicht erwähnt wird, gibt es auch keine oder weniger Punkte. Wenn also irgendwas von einem betrieblichen und wirtschaftlichen Nutzen ist, schreibt nicht nur, dass es von Nutzen ist! (Überhaupt sind die sehr verliebt in die Begriffe „betrieblich“ und „wirtschaftlich“ – liegt wohl daran, dass es BWLer sind 😉 … )

Das hat bei mir gereicht, um die Klausur mehr als gut zu bestehen, behalten habe ich aber kaum was.

Meine Methode zum Auswendiglernen:

  • Die Texte habe ich auswendig gelernt, indem ich die Lösungen immer und immer wieder von Hand abgeschrieben habe (ist bei mir sehr effektiv).
  • Aus dem pdf-Kurstext habe ich die Grafiken kopiert, die in den Musterlösungen benutzt wurden. Diese Grafiken habe ich dann anschließend so bearbeitet, dass ich mir Vorlagen zum Ausfüllen ausdrucken konnte. Die Dinger habe ich dutzendfach ausgefüllt.
    Ein Beispiel (aus KE 3):

Ich hoffe, die Tipps helfen weiter.

Wochenrückblick KW 42 2012

Unizeit letzte Woche: hab‘ ich nicht gezählt, war aber nicht viel.

Ich verbringe immer noch viel Zeit im Krankenhaus (im Urlaub jetzt etwa 1,5 Stunden am Tag) vor der Intensivstation. Wenn alles gut geht, wird das auch noch eine ganze Weile (2 Monate oder mehr) so gehen, wenn es nicht gut geht, habe ich dann plötzlich wieder viel Zeit… Hoffentlich geht alles gut!

Mittlerweile habe ich festgestellt, dass „leichte Kost“ doch zu lesen geht, während ich warte. Das ist dann hauptsächlich BiWi. Das bedeutet für dieses Semester, dass ich Informatik zurückstelle und mich wohl nur an 1618 (Einführung in OOP) versuche, vielleicht auch an Sicherheit im Internet I + Ergänzungen. Im Fokus steht jetzt aber BiWi: 1A und 1B. Das ist der große Vorteil als Fernstudent, die Uni-Auslastung lässt sich doch ganz gut an das Leben anpassen – man muss dafür halt auch mal in Kauf nehmen, dass sich nicht alles so schnell entwickelt, wie man es gerne hätte.

KW 42 haben meine bessere Hälfte und ich genutzt, um ein wenig Kraft zu tanken, wir haben die SPIEL in Essen besucht. Und es hat sehr, sehr gut getan!

Mensch-Computer-Interaktion auch überstanden

*uff* waren das Wochen…

Am Samstag hab ich dann die zweite Klausur des Semester geschrieben. Obwohl, soll ich tatsächlich „geschrieben“ sagen? „Gekreuzt“ wäre die richtige Variante, denn es war eine Multiple Choice Klausur mit 84 Fragen, zu jeder Kurseinheit zwölf Fragen zu je einem Punkt.

Das stand schon lange genug vorher fest und die Ankündigungen in moodle waren auch entsprechend gut.

Auch wenn die Aufgaben nicht aus dem bereits bekannten Aufgabenpool stammen, ist eine Vorbereitung mit den Selbsttestaufgaben doch das Mittel der Wahl. Denn so weit weg waren die Klausuraufgaben nun nicht von den Testaufgaben.

Zu der Klausur selbst: die war fair, auch, wenn ich bei dem ein oder anderen Kreuzchen unsicher war. Theoretisch ist von totalem Reinfall bis absolutem Überflieger alles drin – ich warte einfach mal das Ergebnis ab.

 

Vor dieser Klausur war ich bei weitem nicht so nervös wie vor der IV-Strategie. MCI liegt mir einfach deutlich mehr. Und obwohl ich auch da viele neue Begriffe gelernt habe und auch das eine oder andere auswendig wissen musste, erschien es mir deutlich weniger Auswendiglernerei zu sein als bei IV-Strategie.

 

So, jetzt liegen bis zum 15.09. noch drei weitere Klausuren vor mir, das ist eine Menge Holz und es könnte sogar sein, dass ich eine davon wieder abmelde. Aber wer weiß, nach jeder geschriebenen Klausur bekomme ich noch mehr Antrieb für die restlichen Prüfungen.