Neuerungen im integrierten Nebenfach für BSC Informatik

Das ich DAS noch erleben darf:

Bisher war das integrierte Nebenfach für die Infonauten ja mein persönliches Jammertal:

1 Pflichtklausur „Management von Softwareprojekten“

und 2 Klausuren freier Wahl aus

  • IV-Strategien (was hab ich das als übel empfunden)
  • Grundlagen des Marketing (über die Klausuren hab ich bisher nichts Gutes gehört)
  • Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften (BWL+VWL)
  • Grundlagen des BGB (Zzzzzzzz)

Aus diesem Bereich MUSS nur noch eine Klausur geschrieben werden, die zweite DARF man auch in einem der folgenden Mathefächer schreiben:

  • Lineare Algebra
  • Analysis
  • Einführung in die Stochastik

Das mag für viele klingen, als hätte man neben Pest jetzt auch noch Cholera zur Auswahl, mich jedoch freut es, liegt mir Mathe doch bedeutend besser als BWL oder Jura.

Quelle: http://www.fernuni-hagen.de/imperia/md/content/fakultaetfuermathematikundinformatik/studiengaenge/bachelorinformatik/ueberblick.pdf

Informationsflut – was soll ich mit den Infos?

Da ist es wieder angekommen: das Päckchen mit den Prüfungsinformationen 2. Das bekommen Studierende der Fakultät Mathematik und Informatik der FernUni Hagen einmal pro Semester.

Es enthält Informationen zu den Formalia der Prüfungen und noch einmal eine kurze Übersicht, welche Leistungen man denn als Studierender des Faches XY so erbringen muss.

Eigentlich eine schöne Sache, abgesehen davon, dass ich von den etwas über 100 Seiten gerade einmal 20 brauche – mit viel Wohlwollen.

Schleierhaft ist mir, weshalb ich dann – als Informatik-Student – das aktuelle Seminar-Info für Mathematik bekomme. In diesem zugegebenermaßen dünnen Heftchen stehen lauter Seminare drin, die Mathematik-Studenten belegen können. Zwar muss ich als Student im Bachelor-Studiengang Informatik ein Seminar absolvieren, doch Informationen dazu finden sich dann nur online.

Und so sitze ich daheim mit einem Stapel bunter Blättchen und wundere mich…