IV-Strategien – es wird so langsam ernst…

Übermorgen ist es so weit: die Klausur in IV-Strategien steht an.
Diesmal hab ich mich nicht abgemeldet, sondern ich werde es durchziehen.

Es gibt sicher Prüfungen, auf die ich besser vorbereitet war, aber zum Bestehen sollte  es reichen (und ich mache drei Kreuze, wenn es vorbei ist).

Heute und morgen steht weiter das Auswendiglernen an, von Grafiken und Antworten. Das meiste sitzt schon so halbwegs, jetzt muss es nur noch so weit verfestigt werden, dass ich das am Samstag auf’s Papier husten kann.

 

 

Advertisements

Pfuschzettel zu Algorithmische Mathematik

So, hier isser, mein Pfuschzettel.

PfuschzettelAlgoMath.pdf

Bitte beachtet, dass ich keine Gewähr für die Richtigkeit der Formeln übernehme!

Da sind garantiert Fehler drin.

Und ich will nix über meine Handschrift hören/lesen 😉

Viel Erfolg bei der Klausur!

Vorbereitung für IV-Strategien – Organisatorisches

Bald findet sie statt, die Klausur zu IV-Strategie. Deshalb hier das Organisatorische:

Ort und Zeit:

Hilfsmittel:

  • keine

Mitzubringen:

  • Schreibzeug
  • Studentenausweis
  • Personalausweis
  • Anmeldebestätigung

Wissenswertes:

  • Der Stoffumfang der Klausur beschränkt sich auf die Kurseinheiten 3, 5, 6, 8.
  • Es gibt eine Übungsklausur in der VU
  • Laut Newsgroup sind Bilder als Antwort gültig (d.h. bei der berühmten Frage nach Rang, Phase und Sachcharakter reicht das bekannte Bildchen)
  • Ebenfalls laut Newsgroup sind keine Bilder zu vervollständigen.
  • Laut Rückmeldungen von Menschen, die IV-Strategie schon hinter sich haben, orientiert sich die Klausur stark an den Einsendeaufgaben/Musterklausur.

*=benotet und Teil der Bachelor-Note

Einführung in OOP – die Top 15 der letzten Klausuren

Ein Durchsehen der letzten 8 Klausuren für 1618 hat folgendes Themen-Ranking ergeben:

  1. Ausnahmebehandlung 
  2. Polymorphie
  3. Threads
  4. Aufzählungstypen
  5. Überschreiben und Überladen
  6. Abstrakte Klassen
  7. Objektgeflechte
  8. Objektorientierte Modellierung
  9. Kontrollstrukturen & Schleifen
  10. Generische Typen
  11. this
  12. Begriffe der Objektorientierung
  13. AWT
  14. Verteilte Systeme
  15. Subtyping

Es wird wohl nicht verkehrt sein, sich mit diesen Aufgabentypen noch einmal auseinanderzusetzen.

Zur Klausurart: Größtenteils sind es Implementierungsaufgaben (also frühzeitig üben, Java-Quelltext auch auf Papier zu schreiben – das „&“ nicht vergessen!), ergänzt durch Verständnisaufgaben, teilweise mit Freitext, manchmal wird aber auch nur nach der Ausgabe eines Programmteils gefragt. Sehr selten auch mal eine Multiple-Choice-Aufgabe.

IV-Strategien – Fragen zu KE 2

So, ich hatte mir ja selbst versprochen, die Vorbereitung für IV-Strategien nicht ruhen zu lassen, nur weil ich mich von der Prüfung wieder abgemeldet habe.

Hier ist schon mal ein erster Teil von Fragen, die ich mir zu KE2 ausgedacht habe:

  1. Definieren Sie die Begriffe Strategisches Management und Strategisches Informationsmanagement, was sind die jeweils wichtigsten Inhalte?
  2. Setzen Sie die Begriffe Unternehmensstrategie und strategische Unternehmensplanung zueinander in Bezug setzen. Wie lassen sich die Begriffe voneinander abgrenzen?
  3. Woher leitet sich der Begriff Strategie ab und wie wird er im Kontext eines Unternehmens verwendet?
  4. Erläutern Sie Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Betriebswirtschaften und Unternehmungen.
  5. Erläutern Sie das Konzept der Wertkette sowie der Wertschöpfungskette.
  6. Erläutern Sie den Begriff der Wettbewerbsstrategie.
  7. Welches sind die Porter’schen Vorschläge für Wettbewerbsstrategien und wie sind sie zu begründen?
  8. Was sind die wichtigsten Merkmale sowie Aufgaben der IV-Strategie?
  9. Was sind die Teilaufgaben des strategischen Informationsmanagements?
  10. Was unterscheidet eine geplante Strategie von einer ungeplanten? Welches ist die bessere?
  11. Charakterisieren Sie den Begriff der Systemtheorie. Wozu ist sie nutzbar, welche Kritik gibt es an ihr?
  12. Skizzieren Sie kurz den entscheidungsorientierten Ansatz der BWL.
  13. Erläutern Sie Rang, Phase und Sachcharakter einer betrieblichen Aufgabe.
  14. Was wird in der Umweltanalyse untersucht?

to be continued…