Wochenrückblick KW 45 2012

Unizeit letzte Woche: ganz genau 19 Pomodoro-Einheiten zu 20 Minuten + 5 Minuten Pause.

Zusätzlich zu meinem rudimentären „Wochenstundenplan“ war die Pomodoro-Wiedereinführung ein guter Schritt nach vorne.

In dem Wochenstundenplan ordne ich jedem Tag zwei Themenbereiche zu, an denen ich arbeiten möchte. Sogar die Reihenfolge ist vorgegeben und die Themenbereiche sind gleichmäßig verteilt. Dadurch verhindere ich eine „Entscheidungsstarre“, die mich schon mal befällt, weil ich mich nicht entscheiden kann, um welches Thema ich mich denn kümmern soll.

Uhrzeiten habe ich keine festgelegt – das klappt auf Dauer eh‘ nicht und bringt mir nur ein schlechtes Gewissen.

Auch schiebe ich die Aufgaben nicht vor mir her: gestern z.B. kam ich nicht zu „Sicherheit im Internet“, das wird nicht nachgeholt, sondern einfach gestrichen. Das kommt erst am nächsten Termin wieder dran (Donnerstag).

Gar nicht auf dem Stundenplan stehen diejenigen Fächer, zu denen ich in diesem Semester keine Prüfungen machen kann, das wäre einfach zu viel.

Im Rückblick bin ich mit der letzten Woche sehr zufrieden!

Was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s