Durchhänger (2)

Das mit der einen Stunde täglich scheint zu klappen.

Da ich den Stoff schon aus meiner Ausbildung kenne, ist es einerseits leicht, andererseits aber auch wieder schwer, mich mit dem Thema zu beschäftigen.

Leicht, weil ich „nur“ meine Erinnerung wieder auffrischen muss, schwer, weil ich mich auch durch altbekanntes wälzen muss, um herauszufinden, welche Details hier anders sind als in der Ausbildung. Der Stoff ist zwar der gleiche, doch unterscheiden sich Schwerpunkte und Formulierungsdetails. Diese Details zu finden, ist mühsam.

 

Vorgehensweise ist deswegen, dass ich mit alten Klausuren lerne. Denn da werden oft genau die kleinen Details abgefragt, die mir fehlen/die ich anders gelernt habe.

Und das geht gerade ziemlich gut, mittlerweile bin ich so weit, dass ich die alten Klausuren bestanden hätte. Immerhin!

Es ist nur ein Schein, ein paar kleinere Lücken kann ich mir also dann doch noch erlauben…

 

Ansonsten: ich bin überrascht, wie viel sich mit einer Stunde Lernen täglich erreichen lässt.

Was denkst Du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s